Renate Schmidt stellt sich vor: aus Wahlzeitung "Auf Zack"

Renate Schmidt - Direktkandidatin der MLPD im Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen: Musik ist meine Leidenschaft Ich bin 1959 geboren. Nach dem Besuch von Grundschule und Gymnasium Ebingen studierte ich Musik mit dem Hauptfach Klavier an der staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen. Seit 1980 unterrichte ich Klavier an der Musik- und Kunstschule Albstadt und diese Arbeit macht mir immer noch Freude....

 

Die musikalische Ausbildung und das Lernen eines Musikinstrumtes ist so positiv für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen und es ist sehr bedauerlich, dass in den allgemein bildenden Schulen die Musikerziehung so wenig Beachtung findet.

 

Meine Familie

Wir – mein Mann und unsere 3 Kinder – leben in Ebingen-West. Mit den schönen Erlebnissen mit 3 heranwachsenden Kindern aber auch mit den Sorgen und Nöten einer „Großfamilie“ sind wir bestens vertraut. Die ehrenamtliche politische Tätigkeit gehört aber genauso zu unserem Familienleben. Wir versuchen unseren Kindern ein Vorbild darin zu sein, dass man sich selbstlos für die Befreiung der Menschheit von Ausbeutung und Unterdrückung und gegen die Zestörung von Mutter Erde engagiert. Besonders gefällt mir die Losung unseres Jugendverbands Rebell: Rebellion ist gerechtfertigt – dem Volke dienen!

 

Die Angst vor dem Atomkrieg

hat mich 1980 umgetrieben und politisiert. Im Kampf um den Weltfrieden lernte ich die MLPD kennen und organisierte mich 1980 im Revolutionären Jugendverband. In der MLPD lernte ich die politischen Zusammenhänge verstehen und den Marxismus-Leninismus als Wissenschaft, welcher von der MLPD auch immer auf die heutige Zeit weiter entwickelt wurde. Ja, in den vielen Jahren mußten wir oft gegen den Strom schwimmen und uns erzählen lassen, der Sozialismus habe und wird nie funktionieren. Doch wem nützt eigentlich diese Denkweise? Doch nur den Profiteuren des Kapitalismus; dieser wird als kleineres Übel und als alternativlos gerechtfertigt.

Ich finde, die Welt hat etwas besseres verdient!

 

Vielseitig engagiert und aktiv

Ich bin Mitglied und Funktionärin der MLPD, desweiteren bin ich in der Gewerkschaft verdi,

in SI (Solidarität International), im kommunalpolitischen Bündnis ZUG-Albstadt. Ich gehöre zu den Initiatoren der Montagsaktion Zollernalb (gegen Hartz4 und die Regierungspolitik). In den letzten 2 Jahren habe ich einige Aktivitäten für die Stilllegung aller AKWs und gegen die Klimakatastrophe mit organisiert. Überall geht es mir darum, die Menschen zu ermutigen, selber aktiv zu werden und den Kampf für die Lebensinteressen und eine andere Gesellschaftsordnung aufzunehmen. Sie werden von mir also nicht hören: „Wählt mich und ich mach das für euch“, sondern: „wählt mich um den gemeinsamen Kampf zu stärken.“

 

Initiatorin der Umweltgewerkschaft

Die Menschheit steht an einem Scheideweg. Die Profitwirtschaft zerstört die Lebensgrundlagen. Die Idee der Umweltgewerkschaft ist, dass die Arbeiterbewegung die entscheidende Kraft ist zur Rettung der Umwelt. So kann es doch nicht weiter gehen: Atomkraftwerke, Fracking, Verbrennung von Öl und Kohle, Plünderung der Rohstoffe, Verschmutzung der Meere, immer mehr Autos und LKWs, Konsumterror, drohende Klimakatastrophe ….Dabei wären das Wissen und die Technik da für eine hochmoderne Produktion, Landwirtschaft, Energiegewinnung und Leben in Einheit mit der Natur. Dafür brauchen wir den Sozialismus. Unsere Generation muss Verantwortung übernehmen für die Zukunft des Planeten. Das sind wir unseren Kindern und Enkeln schuldig.