Kandidatengrundsätze

Kandidatengrundsätze von Renate Schmidt und Thomas Voelter

 

 

  • Wir sind der Überzeugung, daß nicht Wahlen, sondern nur der Kampf der Werktätigen selbst ihre Lage verändern kann. Wir stehen fest auf der Seite der Rebellion der Jugend, den Kämpfen der Arbeiterklasse und des aktiven Volkswiderstandes.

  • Wir fühlen uns nur den Interessen der Werktätigen verpflichtet. Wir werden regelmäßig in Versammlungen über unsere Parlamentsarbeit Rechenschaft ablegen um zu gewährleisten, dass wir nicht Abheben und der Basis verpflichtet bleiben.

  • Wir können jederzeit wieder abgesetzt werden durch diejenigen, die uns gewählt haben sollten wir nicht mehr im Interesse der werktätigen Menschen und dieser Grundsätze handeln.

  • Wir werden keinerlei persönliche Zuwendungen für die Parlamentsarbeit annehmen, sondern jeden Cent an die MLPD abführen. Persönliche Auslagen für die politische Arbeit werden durch die Partei erstattet. Bei einer hauptberuflichen Tätigkeit wird die Partei einen Lebensunterhalt absichern, der maximal einem durchschnittlichen Arbeiterlohn entspricht.

  • Wir verpflichten uns, uns für radikalen Abbau und Vereinfachung bürokratischer Regeln auf den Ämtern einzusetzen. Alle Hinweise, Kritiken und Vorschläge der Werktätigen und unserer Wähler werden wir öffentlich und im Zeitraum von höchstens einem Monat beantworten.

  • Wir werden jede Mauschelei gegen die Interessen der Werktätigen, jede Vetternwirtschaft, Korruption und Bestechlichkeit aufdecken und aufs äußerste bekämpfen, ohne Rücksicht auf Ansehen und Person.

  • Wir fördern den Zusammenschluß und den Kampf zur Durchsetzung berechtigter Forderungen auf Kosten der Monopolprofite.

  • Wir treten ein für die Befreiung der Frau.

  • Wir stehen für die Einheit von Mensch und Natur und den Kampf für die Rettung der Umwelt vor der Profitwirtschaft.

  • Wir werden gegen jeden Abbau demokratischer Rechte und Freiheiten und den Einsatz des staatlichen Gewaltapparates gegen Arbeiterkämpfe und den aktiven Volkswiderstand vorgehen.

  • Wir treten auf gegen Rassismus und Faschismus und für gleiche Rechte aller Werktätigen ein, unabhängig von Alter" Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Weltanschauung.

  • Wir führen einen aktiven Kampf gegen den modernen Antikommunismus

  • Wir fühlen uns dem internationalen Zusammenschlus der Arbeiterklasse für Arbeit, Völkerfreundschaft, Rettung der natürlichen Lebensgrundlagen und echten Sozialismus verbunden.

Beschlossen beim 2. Treffen der Wählerinitiative am 1.2.2013