Solidaritätserklärung der MLPD Zollernalb vom 24.2.2014

Lieber Christian Link, Liebe Kollegen von „Kumpel für AUF“, Sehr geehrte Damen und Herren von der RAG Aktiengesellschaft und von der Deilmann Haniel GmbH wir haben von dem Anfahrverbot gegen den RAG Fördermaschinisten Christian Link durch die RAG gehört. Dieses faktische Berufsverbot ist empörend weil offenkundig damit ein kritischer, kämpferischer Kumpel angegriffen wird.

 Und für was ? Dafür, daß er in der unabhängigen kämpferischen Bergarbeiterbewegung für die sozialen Rechte der Bergleute und ihrer Familien und konsequenten Umweltschutz steht und ebenso für den internationalen Zusammenschluss in der internatinalen Bergarbeiterkonferenz. Dazu werden demokratische Rechte wie die Kandidatur zur Betriebsratswahl und zur Kommunalwahl massiv behindert.
So etwas, das ganz klar als Mobbing bezeichnet werden muss, geht gar nicht!
Wir fordern die RAG auf das Anfahrverbot unverzüglich aufzuheben!

Oder will die RAG bis nach Süddeutschland in einer Reihe mit Putin oder Janukowitsch stehen, die berüchtigt sind für die Unterdrückung anders Denkender?

Wir berichten in unserer aktuellen Stadtzeitung über diesen „Fall“ und werden diesen Skandal auch im Zusammenhang mit den Kommunal – und Europawahlen so lange bekannt machen, bis das Anfahrverbot vom Tisch ist!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Renate Schmidt

 

Schalksburgstraße 212

72458 Albstadt

Tel. 07431 / 763007

zollernalb@mlpd.de