Renate Schmidt zum Ergebnis der Bundestagswahlen

Stellungnahme und Leserbrief vom 27.09.2017

Renate Schmidt Albstadt, den 27. September 2017

Schalksburgstraße 212

72458 Albstadt

Tel: 07431 / 763007

 

Stellungnahme und Leserbrief an den Zollernalbkurier und den Schwarzwälder Boten,

Schwäbische Zeitung, Hohenzollerische Zeitung und Südkurier

 

Zur Bundestagswahl

 

Ich möchte mich auch auf diesem Weg herzlich bedanken für die Stimmen für die Internationalistische Liste/MLPD. (541 Erststimme/ 174 Zweitstimmen). Bundesweit sind es ca. 62 000 Wähler für die Internationalistische Liste/MLPD. Das sieht nach wenig aus, doch jede Stimme ist wertvoll, weil sie bewußt für eine antikapitalistische, antifaschistische und revolutionäre Alternative steht. Die Bundestagswahl zeigt, wie notwendig unser Bündniss ist. Der Rechtsruck der Regierung und die Hetze gegen den sogenannten „Linksextremismus“ spielten der AfD in die Hände. In den Medien wurden völkische und rassistische Standpunkte verbreitet und hoffähig gemacht. Genau gegen diese Rechtsentwicklung richtet sich unser Bündnis, das wir weiter aufbauen. Die Broschüre „Das Wesen der AfD als Wegbereiterin des Faschismus“ gibt fundierte Informationen, was die AfD wirklich will. Die neue Regierung und der Kapitalismus werden die Probleme der Menschheit nicht lösen. Wir haben in unserem Wahlkampf erfahren, dass die Suche nach einer gesellschaftlichen Alternative wächst. Oft wurden wir gefragt, woher wir das Geld haben. Ganz einfach: einzig und allein aus Mitgliedsbeiträgen der 16 beteiligten Organisationen und Spenden der Leute. Keinen Cent bekommen wir aus Steuergelder und wir haben auch keine superreichen und kapitalträchtigen Geldgeber. Im Programm der MLPD steht klar: Keine Finanzierung von Parteien aus öffentlichen Geldern. Unsere Aktivisten arbeiten ehrenamtlich, unbestechlich und konsequent internationalistisch. Machen Sie mit, damit sich wirklich etwas ändert.

 

Renate Schmidt

MLPD Zollern-Alb
  • Renate Schmidt
  • Schalksburgstrasse 21
  • 72458 Albstadt
  • Tel.: 07431 763007
  • e-mail: zollernalb@mlpd.de