Pressebericht vom 8.12. zur Wälerinitiative Internationalistische Liste / MLPD

Dokumentiert aus Homepage Zollern-Alb-Kurier

ALBSTADT-EBINGEN, 08.12.2016

Linkes Bündnis gegen Rechtsruck

Die MLPD im Kreis unterstützt eine bundesweite Wählerinitiative. Renate Schmidt kandidiert für den Bundestag.

von MLPD-Pressemitteilung  

Renate Schmidt, Musiklehrerin aus Albstadt und Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen, leitete die Versammlung und erläuterte das Neue an dem bundesweiten Bündnis: „In der Öffentlichkeit wird der Eindruck erweckt, als käme die Kritik an der Regierung nur von rechts. In Wirklichkeit gebe es eine große Polarisierung. Die Leute suchten nach einer gesellschaftlichen Alternative. Der Imperialismus befinde sich in der Krise. Weltweit wachse der Widerstand gegen Nationalismus, Rassismus und Faschismus.“

Das bundesweite Bündnis, das verschiedene Trägerorganisationen und Einzelpersonen zusammenschließt, wolle die revolutionären Kräfte gegen den Rechtsruck der Regierung vereinen. Teilnehmer des Treffens berichteten vom Wahlkongress in Berlin mit 500 Menschen, von dem ausgehend nun eine breite Unterstützerbewegung aufgebaut werde. Bis Anfang Dezember hätten sich auf der Zollern-alb 65 Menschen als Unterstützer eingetragen und es wurden 57 Unterschriften für die Wahlzulassung gesammelt.

In Deutschland können zur Bundestagswahl jedoch nur Parteien kandidieren. Deshalb kandidiere die MLPD und öffne ihre Listen für Parteilose, die sich für internationale Solidarität stark machen. So seien auch einige der 27 Kandidaten der Landesliste der MLPD Parteilose und Migranten. Thomas Voelter, Arzt in Tailfingen, ist ebenfalls Kandidat auf der Landesliste.