Archiv

Kundgebung am Global Frackdown Day
Pressemitteilung zur Kundgebung mit offenem Mikrofon und Infostand am Global-Frackdon Day in Albstadt-Ebingen am 11.10.; 10.00 Uhr
Aktionswoche mit dem Buch "Katastrophenalarm..."
10.10. 9.30 Infostand am Markt - Albstadt-Tailfingen; 11.10. "Global-Frackdown day" 10.00 Uhr Kundgebung mit Infostand - Albstadt-Ebingen; 23.10. 19.00 Studiengruppe für Jugendliche
Vortrag und Diskussion von und mit Thomas Voelter
Zunehmende Krankheiten – Zusammenhänge zur Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur. Vortrag und Diskussion von und mit Thomas Voelter, Arzt für Allgemeinmedizin. Freitag, 24.Oktober, 19.00 Uhr, Albstadt-Tailfingen, Hechingerstraße 15.
Leserbrief vom 3.9.2014 mit Buchempfehlung
Jetzt Kaufen: "Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur." Auch erhältlich bei Buchhandlung Grotz - Albstadt-Ebingen und Buchhandlung Daniel - Balingen.
Neuer Flyer zum Buch: Katastrophenalarm ist erschienen!
Unsere Studiengruppe hat im April mit dem Vorwort und der Gliederung des Buches begonnen. Die nächten Treffen sind nach der Urlaubszeit im September, Studiengruppen für Frauen, Jugendliche und Kollegen aus Betrieben sind in Vorbereitung.
Studiengruppe für Jugendliche startet!
Zum Buch Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?
Neuerscheinung "Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?"
Stefan Engel stellt sein neues Buch bei der Leipziger Buchmesse am 13.März vor. Es kostet 17,50 Euro und ist erhältlich beim Verlag Neuer Weg: Alte Bottroper Str.42, 45356 Essen. Webshop: www.people-to-people.de
Katastrophenalarm ist keine Übertreibung Leserbrief von Renate Schmidt
Am 11. März jährt sich zum dritten Mal die Atomkatastrophe von Fukushima. Experten, u.a. der Atomexperte und Träger des Alternativen Nobelpreises Mycle Schneider, wiesen nach, dass in Fukushima bereits dreimal soviel Radioaktivität wie in Tschernobyl freigesetzt wurde. Tag für Tag gelangen 300 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik.
Leserbrief von Thomas Voelter im Zollern-Alb-Kurier Machenschaften sind unvereinbar mit Überlebenserfordernissen
Erschütternde Bilder von den Philippinen, wo der „stärkste Taifun, der jemals auf Land getroffen ist“ (Deutscher Wetterdienst) eine 600 Kilometer breite Schneise von Tod und Verwüstung hinterlassen hat. Aber auch Überschwemmungen durch Extremniederschläge nehmen zu, während andernorts riesige Ackerflächen verdorren, wie in Afrika und in den USA.
Aufstehen gegen die Klimakatastrophe - Es ist eine Minute vor 12! Bericht vom Weltklimatag in Albstadt
Unser Stand war richtig attraktiv mit schönen Plakaten, Transparenten, Info-Tafeln und einer großen Weltkarte, auf welcher Zettel auf den Ländern steckten, wo Menschen um die Umwelt kämpfen. Unter diesem großen Transparent führten wir am Weltklimatag einen Infostand mit Moderation und offenem Mikrofon in der Fußgängerzone durch. Organisiert war die Aktion von Initiatoren der Umweltgewerkschaft und wurde unterstützt von Mitgliedern der Deutsch-Philippinische Freunde, MLPD, Rebell und ZUG-Albstadt.
„Mensch und Natur müssen im Einklang leben“ Renate Schmidt zu Gast in der ZAK-Redaktion
Renate Schmidt, Kandidatin der MLPD für den Wahlkreis Zollern-alb-Sigmaringen, setzt sich für eine Gesellschafts- und Wirtschaftsform ein, in der die Einheit von Mensch und Natur gewährleistet ist .